Intern  |  Impressum

Neuigkeiten

Noemi Frick ist Mitglied des Monats der österreichischen Blasmusikjungend

 

Noemi Frick (13) aus Balzers in Liechtenstein ist Preisträgerin der „Podiumskonzerte“ 2010 in Vaduz, die im Mai stattgefunden haben. Sie komponierte das Stück „Fricks Fabelhafte Flöte (F.F.F.)“, das sie im Zuge der Veranstaltungsreihe zum Besten gab.

Noemi Frick im Interview mit Stefanie Unterrieder.

Foto: Foto Fetzer


Eine Voraussetzung, um an den Podiumskonzerten teilnehmen zu dürfen, ist die Uraufführung eines selbst komponierten Werkes. Wie ist es dir beim Schreiben des Stückes „F.F.F. - Fricks Fabelhafte Flöte“ ergangen?
Noemi Frick: Zuerst fand ich es schwierig. Als ich jedoch mein Thema gefunden hatte, wurde es leichter. Ich spielte einen Teil des Stückes und dann kamen mir immer wieder neue Ideen. Ausserdem unterstütze mich auch mein Querflötenlehrer Hossein Samieian beim Komponieren. Nach drei Monaten war das Stück dann fertig.


Worum geht es in deinem Werk?
Es geht um mein Leben: Freude, chronische Erkrankung und trotzdem Glücksmomente. Am 30. Dezember erfuhr ich, dass ich an Diabetes Typ 1 erkrankt bin. Ich beschrieb, wie das Leben davor war, zu dem Augenblick, als ich von der Erkrankung erfuhr, und wie es später sein wird.


Wie kommst du mit deiner Krankheit zurecht?
Sehr gut. Ich kenne meinen Körper nun viel besser als früher.


Welchen Preis hast du bei den Podiumskonzerten bekommen?
Auf meiner Urkunde steht: „Podiumspreis für ihre reizvolle Komposition F.F.F. in Anerkennung ihres hoffnungsvollen Talents.


Du besuchst die Liechtensteinische Musikschule?

Ja, neben Querflöte lerne ich seit einem Jahr nun auch noch Klavier. Zur Zeit bereite ich mich gerade auf den Liechtensteinischen Musikwettbewerb der Musikschule vor, der Anfang November statt findet. Ich werde dort mit der Flöte antreten.


Ich wünsche dir dafür Alles Gute! Hast du schon öfters bei Wettbewerben teilgenommen?

Ich war bereits bei den Schweizerischen Musikwettbewerben, bei „Prima la Musica“ in Österreich und bei Musikwettbewerben der Landesmusikschule.


Bist du auch Mitglied in einem Verein?

Seit einem Jahr spiele ich bei der Harmoniemusik Balzers. Es macht mir sehr viel Spass dort zu musizieren, und unser Dirigent Willi Büchel ist super! Seit diesem Herbst spiele ich dort Piccolo.


Hast du noch weitere Hobbies neben der Musik?
Ich treffe mich mit Freunden und spiele gerne Tennis im Balzener Tennisclub. Früher war ich im Liechtensteinischen Tenniskader. Da ich mich aber auf die Musik konzentrieren möchte, spiele ich jetzt nur mehr hobbymässig Tennis.


Welche Schule besuchst du?
Die 2. Klasse der Realschule Balzers. Meine Lieblingsgegenstände sind Mathe, Deutsch, Englisch, Französisch, Sport und Musik.


Dein Berufswunsch?

Vielleicht etwas mit Musik oder etwas mit Kindern. Oder ich arbeite auf der Bank. Ich weiss noch nicht.


Vielen Dank für das Interview und Alles, alles Gute!

 

zurück

Kontakt

Harmoniemusik Balzers

Postfach 105

9496 Balzers

 

T +41 77 442 48 56

E info@hmb.li

 

 

Quicklinks

Konzerte

Anmeldung Musikschule

Instrument defekt?

Fotogalerie


 

 

Werde Fan auf Facebook!

 

 

 

 

Hauptsponsor

Gefördert durch